[homepage] [start] [stücke] [journalismus] [referenzen] [buchladen] [vita] [kontakt]

MAX MORITZ BEI DEN BLÜTIGERN
Ein Bubenstück von Andre Sokolowski

Frei zur Uraufführung!

 

Aufbau: 5 Akte
Besetzung: 2 D, 5 H, 1 Kind, Chor
Bühne: 5 Bühnenbilder
Beschreibung: Max & Moritz sind auf Obdachsuche. Moritz, Dichter, hat ein Stück geschrieben, es heißt "Stummelchen"; Max, Maler, will es mit ihm proben. Sie geraten, unversehens, in die vom Hochwasser eingeschlossene Kleinstadt Blütige und nisten sich in einem gottverlassnen Einfamilienhäuschen ein. Dort treffen sie auf M, den Exhibitionisten. Der wurde von den Blütigern hierher verfolgt und gejagt. Man unterstellte ihm, dass er die Bürgermeisterstochter entführte und missbrauchte, was natürlich überhaupt nicht stimmt. Herr und Frau Bolte, die Bewohner des Einfamilienhäuschens, kehren plötzlich zurück. Die Gattin schlachtet den Gatten. Dann wird sie mit ihrer fragwürdigen Verwandtschaft, nämlich mit Moritz, ihrem mutterlosen Neffen, konfrontiert. Der Bürgermeister und die Bürgerwehr kommen auf Schlauchbooten daher. Die Bürgermeisterstochter schwebt an einer Traube heliumgefüllter Luftballons herab. Eskalation! M ist schon lange tot. Ein wunderbares unbemanntes Raumschiff rettet die Betroffenen: Max, Moritz, Winnie Wind fliehen in ihm davon. (Fortsetzung folgt!)
Rechte: Aufführungsrechte beim stückgut Bühnen- und Musikverlag München

FLÜSSIGKEITEN UND GEZEITEN WELTTHEATER.

Zum Projekt-Plan

[KÄSEKOLLER]

MAX MORITZ BEI DEN BLÜTIGERN / 1995 Andre Sokolowski

© stückgut Bühnen- und Musikverlag, München